EFT (Emotional Freedom Techniques)

„Psychologische Klopfakupunktur“ ist ein sprechender Name, der EFT für alle, die die Abkürzung noch nicht kennen, treffend beschreibt. Eingesetzt wird dabei die Hand, genauer: sanft klopfende Finger, die ausgewählte Akupunkturpunkte stimulieren. Das Klopfen wird durch gezielt formulierte und gesprochene Sätze begleitet.

Emotionale Freiheit ermöglicht die Überwindung negativer Gefühlsmuster. Sie entstehen, wenn emotionale Inhalte energetische Störungen oder Blockaden verursachen. Durch das Beklopfen bestimmter Punkte auf den von der Traditionellen Chinesischen Medizin definierten Meridianen werden diese Blockaden aufgehoben, der ungehinderte Energiefluss wird wiederhergestellt. Das Ergebnis: Ängste, emotionaler Stress und damit verbundene körperliche Symptome lösen sich auf.

Die Anwendungsbereiche von EFT sind vielfältig. Sie kann sowohl als Hilfe zur Selbsthilfe, als auch innerhalb der Psychotherapie, der psychologischen Beratung, sowie im Rahmen von Coachings und Motivationstrainings eingesetzt werden.

„Klopftechniken“ im Coaching (EFT)
Durch Klopfen Blockaden lösen und Ressourcen erwecken

EFT steht für Emotional Freedom Techniques (im Deutschen auch als Klopfakupressur benannt) und wurde Anfang der 90er Jahre vom Amerikaner Dipl. Ing. Gary Craig entwickelt.


Wirkung

EFT geht auf das bereits seit über ca. 6000 Jahren bestehende Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zurück und arbeitet mit den sog. Meridianen (Energiebahnen). Herkömmlicherweise werden Meridiane durch Nadeln (Akupunktur) stimuliert - EFT arbeitet ohne Nadeln durch Klopfen (oder Reiben) mit Ihren Fingern.

Während bestimmte Punkte auf den Meridianen am Kopf, an den Händen und Oberkörper geklopft werden und Sie sich mit Ihrem Problem gedanklich verbinden, lösen sich Ihre bestehenden energetischen und emotionalen Blockaden dadurch auf. Der emotionale Druck ist weg. Wenn wir davon ausgehen, dass fast alle Krankheiten auf einer Störung im Energiesystem (ausgelöst durch negative Emotionen etc.) basieren, ist EFT ein geeignetes "Werkzeug" dafür, um die zugrunde liegende Störung damit zu bearbeiten.

Die Energy Psychology® (EP) beschreibt Techniken, die auf der Meridianlehre basieren und die man auch als Laie (in Selbsthilfe) einsetzen kann. In der Energy Psychology® wird davon ausgegangen, dass nicht nur jede körperliche, sondern auch jede psychische Belastung zu einer energetischen Störung führt. Das heißt, psychische Probleme werden hier im Sinne einer Energieblockade im Körper gesehen. EP bezieht sich auf die Zusammenhänge zwischen energetischem System, Emotionen, Verhalten, Psychopathologien und Gesundheit. Die Energiestörungen bzw. -unterbrechungen werden mittels verschiedener Klopf-Akupressur-Techniken balanciert und aufgelöst werden. Sie werden emotional stabiler, gewinnen mehr innere Freiheit und Lebensfreude.

Lernen Sie die einfache, schnelle und effektive Bearbeitung und Auflösung verschiedenster belastender Themen und Emotionen wie: Stress(privat, Beruf), Ängste, Hilflosigkeit, Überforderung, Verletzung, Traurigkeit, Eifersucht, Enttäuschung, negative Angewohnheiten, Schuldgefühlen, Wut, Ärger, Verärgerung u.v.m., und Denkblockaden, die aus Erinnerungen, Zurückweisungen, Schuldgefühlen, negativen Erlebnissen und Ungerechtigkeiten herrühren. Auch körperliche Gesundung bei emotional bedingten körperlichen Beschwerden kann mit Hilfe von Klopfen wieder gewonnen werden.

EFT ist im Selbsthilfebereich die bislang populärste Methode.

EFT kann helfen - ungewöhnlich, genial einfach, sanft und sehr wirksam. Sie können diese unkomplizierte Fremd- und Selbsthilfemethode des Klopfens (für jedes Alter) nach wenigen Stunden gleich bei sich selbst und Ihren Kindern anwenden.
Und EFT ist eine sinnvolle Ergänzung der Kompetenzen eines Coaches. Klopfen ist keine eigenständige Coachingmethode, sondern eine Zusatztechnik.

Die Methode wird praxisnah und wissenschaftlich (nicht "esoterisch") vermittelt

Anmerkung

Die Arbeit mit EFT ersetzt bei körperlichen Beschwerden weder eine ärztliche Diagnose noch Behandlung. Sie ist geeignet, um Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern und zu erhalten. Bei einer Erkrankung kann sie den Heilungsverlauf wohltuend unterstützen.
EFT ist eine anerkannte Methode lt. Methodenkatalog für Humanenergethik (herausgegeben von der Wirtschaftskammer Österreich).